Direkt zum Inhalt springen

Meldung

Meldung

Kommunales Verkehrskonzept 2018 - Vernehmlassung

Eingabefrist bis 20. August 2018

Andermatt, 5. Juli 2018

Im Jahr 2008 hat die Gemeinde Andermatt ein kommunales Verkehrskonzept (kVK) erarbeitet, welches das erste regionale Gesamtkonzept Ursern (rGVK Ursern) innerhalb der Gemeinde vertieft hat.

Aufgrund der zwischenzeitlichen Entwicklung mit einer schrittweisen Realisierung des Tourismusresorts Andermatt (TRA) und dem Ausbau der Skiinfrastrukturanlagen (Skiarena ASS) wurde das rGVK Ursern im Jahr 2017 aktualisiert und überarbeitet. Parallel dazu sind für das Gemeindegebiet Andermatt die Elemente des kVK zu aktualisieren.

Ziel des kVK ist es, die Grundsätze der kommunalen Verkehrsplanung für alle Verkehrsträger und Verkehrsinfrastrukturen in der Zuständigkeit der Gemeinde zu definieren und die konzeptionellen Festlegungen zu treffen, damit die absehbaren Entwicklungen in geordneter Form stattfinden können.

Der vorliegende Bericht beschreibt die fünf Teilkonzepte des kVK und wird durch die kommunalen Verkehrspläne im Anhang ergänzt:

  • Motorisierter Strassenverkehr (MIV)
  • Ruhender Verkehr (Parkierung)
  • öffentlicher Busverkehr
  • Fussverkehr
  • Veloverkehr

Der Gemeinderat bittet alle Interessierten um eine Stellungnahme bis am 20. August 2018. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

GEMEINDERAT  ANDERMATT

 

Kommunales Verkehrskonzept

zurück