Direkt zum Inhalt springen

Talmuseum Ursern

Talmuseum Ursern

TalmuseumDas Haus, das zu den schönsten Patrizierbauten des Urserntales zählt, wurde 1786 von Talammann Franz Dominik Nager erbaut. Weil das geräumige Wohn- und Geschäftshaus am 25. September 1799 dem russischen Feldmarschall Suworow als Hauptquartier gedient hatte, wurde es in der Folge von der Talbevölkerung auch als «Suworowhaus» bezeichnet. Das heute Talmuseum ist nach einem für die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts charakteristischen Bauschema für Patrizierhäuser erstellt worden. Der Baukörper wirkt vor allem durch seine Aufbaustruktur und seine breiten und hohen Dimensionen. Im Innern besitzt das Gebäude eine einzigartige Ausstattung. In spätbarocker Manier sind die Täferung, Türen und Möbel aufeinander abgestimmt. Das Kernstück des Museums stellt die Wohnkultur mit der Prunkstube dar. Nebst Wechselausstellungen werden folgende Themen behandelt: Talgeschichte, Wohnkultur, Naturalien, Alpwirtschaft, Säumerwesen, Tourismus etc.

Öffnungszeiten:

Wintersaison 2016/17

26. Dezember 2016 bis 8. Januar 2017 täglich von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr (ausgenommen Neujahrstag)

11. Januar 2017 bis 15. April 2017 Mittwoch bis Sonntag, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr (ausgenommen Feiertage)

Ausserhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage. (Tel. 041 887 06 24)

Homepage Talmuseum Ursern

Aktuelle Sonderausstellung:

100 Jahre Schöllenen-Bahn

Flyer  [PDF, 456 KB]